NUSSER – München

Kollwitz-Bronze

Mit großer Spannung erwarten wir am 19. September den Aufruf der Bronze "Mutter mit zwei Kindern" von Käthe Kollwitz. Die monumentale Skulptur misst 76 auf 74 auf 80 cm und beeindruckt nicht nur durch ihre Größe. Zu einem der Hauptwerke von Käthe Kollwitz zählt die Plastik, bei der die Künstlerin das Mutter-Kind-Thema aufgreift. Dargestellt ist eine hockende Frau, die ihre beiden Kinder engumschlungen und schützend hält. Mitgeboten werden darf ab 95.000 €.

Ein weiteres Highlight der Auktion ist ein Gemälde von Otto Modersohn. Es handelt sich um eine für Modersohn typische Moorlandschaft im Herbst, die in seinem letzten Lebensjahr 1943 geschaffen wurde. Aufgerufen wird sie mit 8.500 €.
Wie in den vergangenen Auktionen bietet auch dieses Mal die Graphik- und Gemäldeabteilung einige interessante Werke moderner und zeitgenössischer Künstler. Die abstrakten Kompositionen von Jan Voss und Fritz Winter wie auch eine Holzskulptur von Karl Manfred Rennertz dürften einiges Interesse bei den Bietern hervorrufen. Ebenso zu erwähnen wären folgende Künstler: Francisco Toledo, Bernhard Heiliger, Wasa Marjanov, Jürgen Messensee, Markus Lüpertz, Norbert Schontkowski und Stefan Szczesny.

Abgerundet wird die Offerte durch das herausragende Angebot an Schmuck und Uhren. Aus dem Besitz der Schauspielerin Magda Schneider stammt eine kostbare Art Déco-Diamant-Brosche, die mit einem natürlichen Altschliff-Diamanten von ca. 5,3 kt ausgefasst ist (Rufpreis 8.000 €).
Desweiteren befindet sich im Angebot ein Halsreif vom Hemmerle aus Gelbgold und Platin 750 mit Saphircabochons und -carrés, "Pharao"-Schmuck des Juwelier Wilm wie auch ein prachtvolles Collier mit passender Armspange, Spangenring und Armbanduhr aus der Serie "Casmir" von Chopard.

Auktionshaus Ursula Nusser e.K.